Wie wird Mukoviszidose vererbt?

 

Mukoviszidose - oder im internationalen Sprachgebrauch auch Cystische Fibrose (CF) genannt  - kann man nur ererben, sie ist daher auch nicht ansteckend.

 

Ca. 4 Millionen Menschen in der Bundesrepublik sind Überträger der Erbmerkmale, aber selbst völlig gesund.

 

Sind beide Elternteile CF-Erbmerkmalsträger, kann bei den Kindern Mukoviszidose auftreten – gemäß der statistischen Wahrscheinlichkeit ist eines von vier Kindern betroffen.

 

Wird dagegen das CF-Gen nur eines Elternteils vererbt, so ist das Kind gesund, aber wie die Eltern auch Merkmalsträger.